Turnier auf der Pferd International
13.05.2018
Neues Pferd ist da
09.06.2018

Amicelli und Calimero auf Reitturnier in Taufkirchen/Vils

IMG_9269-klein
7 Schleifen für unsere „Kleinen“!

Es begann früh um 8.00 Uhr gleich mit einem Platz 1 für Annika Unland auf Amicelli mit der super Note von 7,8 im RWB. Annika hat ihren ersten Einsatz als Starter im Reit-Turniersport - gewöhnlich ist sie als S-Gruppen-Voltigierer unterwegs - gleich mal mit bravour gemeistert und die anderen Pferde auf die hinteren Plätze verwiesen. In der zweiten Abteilung zog dann Calimero - vorgestellt von Lisa Zirn - gleich nach und gewann dort ebenfalls. Wertnote für dieses Paar war 7,2 und beide Pferde freuten sich sehr über je einen großen Sack Karotten als Ehrenpreise. Calimero lief dann noch in drei weiteren Abteilungen: Cathi Menzel 6,8 und Isabella Nikolai 7,0 – beide in ihren Abteilungen auf Platz 4 und Mariella Grienberger erreichte mit 7,0 Platz 3. Calimero konnte sich dann in Ruhe seinem Möhrensack, dem Heu und dem schönen Gras am Springplatz widmen, er war nämlich mit seinen Starts fertig.
Amicelli erholte sich ein bisschen und ging dann mit Lena Gaedtke im Caprilli Wettbewerb an den Start. Es war eine sehr souveräne Vorstellung von beiden, die mit einer 6,6 und einem 9. Platz belohnt wurde. Amicelli hatte sich noch am Abreite-Springplatz sehr für die große Tribüne und den Richterturm interessiert und wir waren nicht ganz sicher, ob er dann auch die nötige Konzentration für den Parcours finden würde. Doch in der Prüfung war sein Blick klar auf die Hindernisse und Bahnpunkte gerichtet und Lena konnte ihn sehr korrekt und ordentlich vorstellen. Viele der 30 anderen Pferde hatten bereits vor den Trabstangen ihre Probleme, einigen gab das Richterhäuschen zu denken und bei den Sprüngen und der Linienführung fielen dann auch noch einige durch den Wettbewerb. Die Wertnote hätte noch etwas höher ausfallen können, aber das Paar war am Anfang der Prüfung dran und da wussten die Richter ja noch nicht, dass bereits die Trabstangen für viele Pferde zum Problem werden könnten. Auf jeden Fall war der Ehrengalopp mit Musik mit 9 Pferden dann ein großer Spaß.
18_7D2_GAE_9477
18_7D2_GAE_9793
Danach war erstmal Pause und dann ging es auf den großen Springplatz für den Springreiter-Wettbewerb. Amicelli wurde erst von Anne Mühlemeier geritten und bekam eine 6,4, da er einen Abwurf zu verzeichnen hatte. Den kleinen Steilsprung hat er nicht wirklich ernst genommen. Danach kam Simone Werschnik dran und da zeigte Amicelli in der letzten Prüfung des Tages, dass er wieder voll dabei ist. Es gab eine 7,2 und einen tollen 7. Platz. Daran sieht man – wie auch im letzten Jahr auf demselben Turnier, dass Amicelli einige Prüfungen zum „warm up“ braucht und er am Ende den Super-Haflinger präsentiert. Bemerkenswert ist vor allem, dass wir ja zu Hause fast keine Trainingsmöglichkeiten zum Springen haben und schon gar nicht auf einem großen Sandplatz. Daher also besonders Respekt für Amicelli und natürlich seine Reiterinnen! Ein tolles Ergebnis – 7 Schleifen für unsere Super-Schul- und Voltigier-Pferde. Amicelli und Calimero waren auf dem Turnier mit Sicherheit die einzigen Pferde mit denen man Dressur, Springen und VOLTIGIEREN Turniere gehen kann!