Herbst-Abzeichen-Abnahme beim RVC Gilching
15.10.2017
Diva findet in den USA ein neues Zuhause
08.11.2017

Vereinsmeisterschaft Reiten 2017

201710_VM_Reiten_08
32 Teilnehmer – Reiter aus unserem Schulbetrieb und auch private Reiter der Anlage Gut Mischenried waren dieses Jahr auf der Vereinsmeisterschaft des RVC Gilching in 4 verschiedenen Disziplinen am Start.
Vereinsmeister in Dressur Klasse A wurde Lena Gaedtke auf Donatelli mit 7,6, dicht gefolgt von Paula Krieter auf Avalon mit 7,5 und Pia Wembacher mit Navaro (privat) mit 7,4. Die E Dressur wurde zu zweit geritten, es waren Hilfzügel erlaubt und es waren 14  Schul-Reiter am Start. Gewertet wurde in 2 Abteilungen. Sieger der 1. Abt. war Felipa Regattieri auf Donatelli mit 7,5 , Sieger der 2. Abt. war Catharina Menzel mit Monti mit 7,3. Dann folgten mit 7,1 (1. Abt.) Lisa Zirn auf Calimero und Antonia Vilsmayr mit Avalon 7,0 (2. Abt.), Mariella Grienberger auf Overo mit 6,9 (1. Abt.) und Valerie Ottenberg mit Avalon 6,6 (2. Abt.). Im Reiterwettbewerb gewann Lena Wölk mit Avalon die 1. Abteilung und die 2. Abteilung gewann Joelle Rusu mit Charlie. Für Charlie war es das erste Mal, dass er eine Ehrenrunde vorne anführen sollte. Er war darüber so verwundert, dass er sich erstmal hinter die zweitplatzierte Casaletta einreihen wollte, wurde aber dann doch von seiner Reiterin in Schwung gebracht und trabte sichtlich stolz seiner Abteilung in der Ehrenrunde voran.
Im E Stilspringen siegte Helene Wembacher mit Razzmatazz (privat) mit 7,9, Platz 2 erreichte Jessica Widman mit Walky (privat) mit 7,0. Masun sprang ebenfalls einen fehlerfreien Parcours mit Note 6,7, Platz 3 für Lena Gaedtke, bei Amicelli (6,2 Simone Werschnik) und Donatelli (5,5 Anne Mühlemeier) fielen dann Stangen, da die beiden im Geiste vermutlich schon bei ihrem Mittagsfutter waren, was sich natürlich auf die Wertnoten auswirkte.
Besonderen Dank an die unermüdlichen Helfer in der Gastro Ulle und Ilse und an die „Abreiteplatz-Fee“ Melli, die es schaffte in Rekordzeit auf jedes Pferd auch den richtigen Reiter zu setzen und alle pünktlich zu ihrer Prüfung in die Halle geschickt hat und natürlich an Alex, die als Profi-Leser jedem Reiter immer die nötige Sicherheit gibt.
Im Anschluss gab es noch einen Dog-Jump Wettbewerb, bei dem Hunde mit (oder ohne) ihre Herrchen/Frauchen den Parcours springen durften – es waren 6 Paare am Start. Am schnellsten waren Helene mit Hündin Ella und Christl mit Eunice (hier sprang tatsächlich nur der Hund!). Alle freuten sich über Siegerschleifen (Läufer) und Würstl (Hunde).
201710_VM_Reiten_17