Masun
18.03.2017
Overo
18.03.2017

Monti (Amontillado)

Holsteiner, 181 cm, v. Acodetto a.d. Festion, geb. 18.5.2008, beim RVC seit 2013
Ich bin der Monti – eigentlich ist mein richtiger Name Amontillado, aber da alle sagen, ich bin noch ein Riesenbaby, passt Monti wohl besser. Der Schmied sagt immer, ich habe Hufe so groß wie die von einem Kaltblut, ich bin mir aber sicher, dass es kein Kaltblut schafft, über 4 Trabstangen mit einem Satz zu springen. Ja, ja, ich weiß jetzt auch, dass man da traben soll, deshalb heißen die Stangen ja auch so. Aber egal, ich wollte mal eben zeigen, was ich kann. Ich bin als Holsteiner nämlich zum Springen geboren, leider lässt mich das hier keiner. Ich habe nämlich eine ganz tolle und weiche große Galoppade und daher wollen alle auf mir voltigieren. Beim Volti bin sich so toll, dass ich mit meinen Voltigierern in ganz Europa herumreisen darf. Hängerfahren finde ich super – da hängt immer so ein schön gefülltes Netz mit Heu direkt vor mir und ich kann beim Fressen aus dem Fenster schauen, da wird mir auch nicht langweilig. Auf Reitturnier war ich auch schon – als Dressurpferd, hihi, da habe ich den Leuten erstmal am Abreite-Platz gezeigt, wie so ein richtiger Bocksprung aussehen kann. Aber im Dressurviereck war ich dann sehr brav und habe mich über die schöne Schleife bei der Siegerehrung so gefreut, dass ich sie gleich angefressen habe. Beim Volti bekommt man als Pferd leider keine Schleife angesteckt, das finde ich echt schade. Und das mit den Koppeln hier finde ich empörend – ich muss nämlich alleine auf der Koppel stehen und immer wenn ich den Zaun umrenne, um zu den anderen Pferden zu kommen (die dürfen alle in Gruppen zusammen spielen), stellen sie mich wieder alleine auf meine Koppel zurück. Aber mal sehen, wenn ich eines Tages vernünftig werde – das sagt unser Stallchef immer– dann darf ich vielleicht auch mal zu den anderen. Was heißt eigentlich „vernünftig“?