Frohe Weihnachten
24.12.2019
Lehrgang mit Jasmin Lindner und Lukas Wacha
08.02.2020

TG4 – Lehrgang bei Stefan Csandl

Fast punktgenau 6 Monate nach dem Sieg beim DVP der L-Gruppen, konnte das Team Gilching 4, am ersten Januarwochenende 2020 den großzügigen Ehrenpreis der Stiftung Deutscher Voltigiersport einlösen: Ein 2 –tägiger Lehrgang beim international erfolgreichen österreichischen Voltigierer und Richter, Stefan Csandl.


Fokus des Wochenendes waren das Herantasten an die neue M-Pflicht, sowie die Verfeinerung und Choreographie der Kür. Nachdem die ersten bayerisch-österreichischen Sprachbarrieren abgebaut waren, konzentrierten wir uns mit viel Elan auf die Technik der Scherdrehung. Stefan stellte hier kreative Kraft – und Koordinationsübungen erst auf dem Boden, am Barren und schließlich am Airhorse in den Vordergrund, was von manchen Mädels so einiges abverlangte. Motiviert von der kinderleicht aussehenden Demonstration einer perfekten Scherdrehung am Airhorse durch Stefan stand am Nachmittag das Ziel an, das ganze wenigstens ansatzweise am Pferd umzusetzen. Für den Anfang war das gar nicht mal so schlecht...
Zu einem perfekten Lehrgangswochenende gehört natürlich auch ein gemütliches Teamessen, das kulinarisch mit dem absoluten Höhepunkt eines Crepes-Raclettes endete. Ein Abend, an dem wir das unbeschreibliche Turnierwochenende in Herxheim mit vielen Fotos, Geschichten und Emotionen noch einmal Revue passieren ließen. Der Satz von Leo Laschet von der Stiftung Deutscher Voltigiersport bei der offenen Notenbekanntgabe: „Das ist es! Der Pokal geht nach Bayern!“ wird von uns wohl so schnell niemand vergessen.



Am Sonntag stand dann nach dem zu erwartenden Muskelkater neben der Vertiefung des neuen Bewegungsablaufs der Vorwärtsschere vor allem unsere Kür im Fokus. Hier konnte Stefan Handbewegungen aus uns herauslocken, von denen wir nie geglaubt hätten, dass es sie überhaupt gibt. Es ist schon unglaublich zu sehen, was ein Vollprofi aus einer, aus unserer Sicht doch schon recht ansehnlichen Kür am Ende dann doch noch alles herausholen kann. Jetzt muss das Ganze nur noch auf dem Pferd klappen.
Csandl_Lehrgang_1
Unser Dank für dieses Wochenende geht voller Begeisterung an Stefan Csandl, der es geschafft hat, durch seine ruhige und besonnene Art, auch den letzten Koordinationslegasthenikern unter uns den Spaß an der Schere zu vermitteln und dabei in der Kür das Blumenpflücken nicht vergisst. Ein ebenso großer Dank geht an die Stiftung Deutscher Voltigiersport, die uns mit diesem Ehrenpreis nicht nur eine enorme Freude bereitet hat, sondern uns damit auch eine Wertschätzung erfahren lässt, die L-Gruppen normalerweise nicht entgegengebracht wird.