Endlich wieder sportliches Adrenalin und Trikots auf der Wäscheleine!
19.07.2020

Lancy und Calimero auf Volti-Turnier in Weicht

20_7D2_GAE_4500
Endlich ein richtiges Turnier! Das erste und einzige Turnier in Bayern in diesem besonderen Jahr 2020. Für Sir Lancelot "Lancy" war es seine Premiere als Volti-Turnierpferd. Er präsentierte sich im Zirkel in einer Voltigier-Pferdeprüfung an der Longe von Daniela Gaedtke ausgesprochen profimäßig. Klar war ihm eine leichte Aufregung und Anspannung anzumerken, aber eigentlich war die Longenführerin wesentlich aufgeregter als das Pferd. Er lief mit einem Teil seiner TG6 unterstützt von Lena Gaedtke in Pflicht und Kür sehr erfolgreich und das wurde mit der Note 7,3 belohnt.
Calimero war mit seiner TG9 in A-Pflicht-Wettbewerb am Start. Zum ersten Mal an der Longe von Lena Gaedtke war er entspannt wie immer und trug seine neuen A Mädels sicher und auch recht dynamisch durch die Pflicht. Für viele war es der erste Start auf einem Turnier und so kann man mit einem 6. Platz auch sehr zufrieden sein. Alle hatten wirklich viel Spaß und es war ein toller und hervorragend organisierter Turniertag auf der Anlage des VRC Weicht.
Nur die Verladeaktion mit Lancy war wenig spaßig. Schon in der Früh im Stall in Nebel ließ er sich sehr in den Hänger bitten und nach seinem Start am Turnier dauerte es eine gefühlte Ewigkeit, bis er sich auf den Heimweg begeben konnte. Es wird vermutet, dass er sich Rat bei Amicelli geholt hat, der in diesem Fachbereich Profi ist. Auf jeden Fall muss das mit Lancy noch intensiv geübt werden.

Ein ganz herzliches Dankeschön an den Veranstalter VRC Weicht, der trotz der vielen Beschränkungen durch die Corona-Pandemie die Mühen auf sich genommen hat und ein wirklich schönes Turnier veranstaltet hat. Wir freuen uns sehr aufs nächste Mal.
20200920_Weicht-10